Inhalt anspringen

Landgemeinde Titz

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Die Durchführung dieser Wahl ist nur mit einer Vielzahl von ehrenamtlichen Kräften möglich. Insgesamt werden rund 160 Helferinnen und Helfer benötigt.

Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits auf Hochtouren. Das Wahlgebiet der Landgemeinde Titz ist in 16 Stimmbezirke mit je einem Wahllokal eingeteilt. Zusätzlich wird es noch weitere Briefwahlvorstände im Rathaus geben. Jede/r Wahlberechtigte der Landgemeinde Titz kann aktiv als Wahlhelferin oder als Wahlhelfer am Wahlsonntag tätig werden. Gerne können sich auch Erstwählerinnen und Erstwähler melden. 

Was erwartet Sie bei diesem Ehrenamt? Am Wahltag ist Teamarbeit gefragt. Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer treffen sich morgens um 7.30 Uhr in ihrem Wahllokal, stellen die Wahlurnen auf, legen die Stimmzettel bereit und vereinbaren den Schichtdienst. Grundsätzlich ist der Wahlvorstand groß genug, um eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht zu bilden, sodass Sie nicht den ganzen Tag im Wahllokal verbringen müssen. Lediglich ab 18 Uhr muss das gesamte Team zur Auszählung der Stimmen wieder anwesend sein. 

Das sind Ihre Hauptaufgaben am Wahlsonntag: 

  • Prüfung der Wahlberechtigung
  • Ausgabe der Stimmzettel
  • Beaufsichtigung der Wahlkabinen und der Wahlurne
  • Eintragung des Stimmabgabevermerks in das Wählerverzeichnis
  • Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe
  • Auszählung der Stimmzettel ab 18 Uhr 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn Sie mindestens 18 Jahre alt und wahlberechtigt zum Deutschen Bundestag sind, erfüllen Sie alle Voraussetzungen, die an eine Wahlhelferin und an einen Wahlhelfer gestellt werden. Den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern wird für die Mithilfe ein sogenanntes Erfrischungsgeld gezahlt. Je nach Arbeitgeber kann auch ein Tag Sonderurlaub gewährt werden. 

Wer Interesse hat, einmal bei der Durchführung einer Wahl am Wahltag zu helfen, der kann sich ab sofort im Wahlbüro des Rathauses bevorzugt per E-Mail unter wahlentitzde, per Tel.: 02463/659-45 oder Fax: 02463/659-99 melden. Ihre Wünsche zum Einsatzort werden, soweit dies möglich ist, berücksichtigt. Besonders in den großen Wahlbezirken Titz und Rödingen werden viele Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Erläuterungen und Hinweise